Kreise – Manèges


Text (fr): C. Labail
Deutsch von: C. Gumz
Regie: Carole Massana
Mit: Christina Gumz, Clément Labail
Bühnenbild: C. Gumz und C. Labail

Maria und Pierre, privat ein Paar, Kollegen bei der Arbeit, sind zwei Schausteller. Sie betreiben ein Karussell und veranstalten kleine Zirkusnummern für Kinder… Doch Maria hat davon genug. Sie möchte ein neues Leben, mehr Geld zum Reisen und zur Erfüllung Ihrer Träume. Er aber bewegt sich nicht vom Fleck: ein Sandkastenpoet, zufrieden mit seinem Leben; einer, der sich lieber Zeit lässt, das Leben genießt und eine ruhige Kugel schiebt. So kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung. Die Fetzen fliegen… Da sie sich aber lieben und im Grunde dieselben Wünsche teilen, findet der Disput einen ungeahnten Ausgang, dessen priviligierter und tatkräftiger Zeuge das Publikum sein wird…
(Das Stück wird auch auf Französisch gespielt)

Manèges

Texte (fr): Clément Labail
Mise en scène: Carole Massana
Traduit en Allemand par C. Gumz
Avec: Christina Gumz, Clément Labail
Décor: C. Gumz et C. Labail

Maria et Pierre, couple dans la vie, paire de clowns au travail, sont deux forains de second rang. Ils font des numéros pour les enfants, s’occupent d’un manège… Mais Maria en a assez. Elle veut une nouvelle vie – plus d’argent pour voyager, réaliser ses rêves. Pierre, lui, ne bouge pas. Poète des bacs à sable, content de son sort, il entend prendre son temps, profiter de la vie, se la couler douce… Alors ils se disputent sec. Et ça chauffe ! Mais ils s’aiment, partagent au fond les mêmes désirs, et cette joyeuse prise de bec va trouver une issue insolite dont le public sera le témoin actif et privilégié.
(Cette pièce se joue également en allemand:
Kreise)

Das Stück touren wir per Fahrrad: maneges-kreise.com

zum Beispiel von Berlin bis Paris und von Frankfurt bis Strasbourg:

Hier alles Weitere zum Projekt: https://manegeskreise/about/

Presse

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: